Page images
PDF
EPUB
[ocr errors][merged small]

und ihr e 6 atti n g e n.

63482

Threm Wesen nach dargestellt

und

durch eine nach den Dichtungsarten geordnete

Mluster - Sammlung

erläutert von

Hermann efterley.

Mit einer Vorrede

von

Karl Goedeke.

Breslau.
Verlag von F. E. 6. Leuckart

(Conflantin Sander).

1870.

[ocr errors][merged small]
[blocks in formation]

For wort.

Gern folge ich dem Wunsche, dieses Buch mit einigen Worten beim Publikum einzuführen, nicht weil ich mir einreden könnte, als bedürfe es einer Empfehlung, oder als könne die meinige von Einfluß sein, sondern weil ich über die Entstehungsweise Auskunft zu geben vermag und auf die Art der Behandlung glaube aufmerksam machen zu müssen und dies viel unbefangener von einem Dritten als vom Verfasser selbst geschehen kann.

Einer Aufforderung der Verlagshandlung, das Werk von Knüttell „Die Dichtkunst und ihre Gattungen“, das bereits in drei Auflagen verbreitet war, für eine neue Auflage durchzusehen oder umzuarbeiten, konnte ich, von Arbeiten überhäuft, nicht entsprechen, hätte mich auch zu einer bloßen Revifion nicht entschließen können, da eine Durchficht des Werkes mich überzeugte, daß es, troß der Anerkennung, die es gefunden, dem gesteckten Ziele nur ungenügend sich näherte und hinter den Anforderungen, die man, ohne unbillig zu sein, an eine populäre Poetik stellen muß, zurückgeblieben sei. Diese Ansicht theilte Dr. H. Defterley, der die Umarbeitung statt meiner unternahm. Doch auch die Umarbeitung des bereits vorhandenen Stoffes stellte sich ihm bald als unzureichend dar, so daß er sich entschließen mußte, die Aufgabe, die Dichtkunst und ihre Gattungen kennen zu lehren, in völlig unabhängiger und selbstständiger Weise zu lösen. So entstand ein durchaus neues Werk, das von dem Texte der ursprünglichen Vorlage gar nichts, von den ausgewählten Musterstücken nur wenig beibehielt. Unter diesen Umständen war es natürlich, daß der frühere Autor, der im Buche selbst verschwunden war, auch auf dem Titel nicht genannt werden konnte, das Werk vielmehr unter dem Namen des wahren Verfassers erscheinen mußte.

« PreviousContinue »