Page images
PDF
EPUB

Benuste Literatur.

a) Englisch.

Literarhistorische Werke.

Beers, H. A.: A History of the English Romanticism in the eighteenth century. London 1899.

Beljame, Alexandre: Le Public et les Hommes de Lettres en Angleterre au dix-huitième siècle. Paris 1881.

Boswell, James: Life of Samuel Johnson, L. L. D. comprehending an account of his studies and numerous works in chronological order, with his correspondence and conversations by Malone. New York 1860. (Die Seitenangaben beziehen sich auf diese Ausgabe). Zitiert als Bosw.

Boswell's Life of Johnson edited by George Birkbeck Hill in 6 vol. Oxford, Clarendon Press 1887.

Carlyle, Thomas: Boswell's Life of Johnson in Collected Works Bd. IV. London 1869. d'Arblay, Madame: Diary and Letters of Mad. d'Arblay as edited by her niece Charlotte Barrett with Preface and Notes by Austin Dobson in 6 vol. London 1904.

Dictionary of National Biography edited by Leslie Stephen etc.

Dr. Eisentraut: Dr. Johnson as an Essayist. Programm der Realschule zu Nordhausen, Ostern 1879.

Gosse: From Shakespeare to Pope. An Enquiry into the Causes and Phenomena of the Rise of Classical Poetry in England. Cambridge 1885. Hettner: Geschichte der englischen Litteratur von der Wiederherstellung des Königtums bis in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts. 5. verbesserte Auflage, besorgt von A. Brandl. Braunschweig 1894.

Hill G., Birkbeck: Johnsonian Miscellanies in two vol. Oxford, Clarendon Press 1897; zitiert als Misc.

Lenk, B.: Addison und der Spectator. Programm. Stade 1890.

Macaulay. Thomas: Samuel Johnson. London 1857.

Reynald. H.: Samuel Johnson, Etude sur sa vie et sur ses principaux ouvrages. Thèse de doctorat. Paris 1856.

Rymer: A Short view of Tragedy. Its Original. Excellency and Corruption with some Reflections on Shakespeare and other Practictioners for the Stage. London 1693.

Sander, Karl: Die Franzosen und ihre Literatur im Urteil der moralischen Zeitschriften Steeles und Addison's. Straßburger Dissertation, Straßburg 1903. Stephen. Leslie: Samuel Johnson. London 1882.

[ocr errors][ocr errors][merged small]

Taine, H.: Histoire de la littérature anglaise. Paris 1887.

Texte.

The Works of Samuel Johnson, L. L. D. together with his life, and notes on

his Lives of the Poets, by Sir John Hawkins, in eleven volumes. London 1787. Hierauf beziehen sich die Stellenangaben (z. B. Bd. X p. 112 als X 112.) History of Rasselas, Prince of Abyssinia by Samuel Johnson edited with introduction and notes by Oliver Farrar Emerson. New York 1895. Lives of the English Poets by Samuel Johnson, L. L. D. edited by George Birkbeck Hill, D. C. L. in three vol. Oxford, Clarendon Press 1905. Letters of Samuel Johnson, L. L. D. collected and edited by George Birkbeck Hill, D. C. L. in two vol. Oxford, Clarendon Press 1892. Thornton, Thomas: The Works of Th. Otway in three vol. London 1813.

b) Französisch.

Literarhistorische Werke.

Edinburgh 1903.

d'Olivet: Histoire de l'Académie française. Paris 1729.
Hatin: Histoire des Journeaux en France. Paris 1853.
Höffding: Rousseau und seine Philosophie. Stuttgart 1902.
Hudson: Rousseau and Naturalism in Life and Thought.
Jal: Dictionnaire critique de biographie et de littérature. Paris 1872.
Lalanne: Dictionnaire historique de la France. Paris 1877.
Lanson: Histoire de la Littérature française. Septième Edition. Paris 1902.
Lotheissen: Geschichte der französischen Literatur im 17. Jahrhundert. Wien 1878.
Michaud, M.: Biographie universelle ancienne et moderne. Nouvelle Edition,
publiée sous la direction de M. Michaud. Paris 1843.

Pellissiers, Georges: Le Mouvement littéraire au XIXe siècle. Paris 1889.
Rigault, H.: Histoire de la querelle des Anciens et des Modernes. Paris 1856.

Texte.

Baillet, Adrien: Jugemens des Savans sur les principaux ouvrages des Auteurs; Revûs, corrigés et augmentés par M. de La Monnaye de l'Académie Française. Paris 1722.

Benserade, Poésies de, publiées par Octave Uzanne. Paris 1875.

Boileau: Oeuvres de Boileau-Despréaux avec un commentaire par M. de SaintSurin, Paris 1821. (Nach dieser Ausgabe ist zittert.)

Oeuvres de M. Boileau-Despréaux avec des eclaircissements historiques donnés par lui-même. Amsterdam 1727. (Der ungenannte Verfasser ist Brossette.) Zitiert als B-Br.

Bolæana im 1. Bd. der Oeuvres de M. Boileau-Despréaux, avec des eclaircissements historiques Paris 1740.

Corneille, Pierre: Oeuvres, Nouvelle Edition par M. Ch. Marty-Laveaux. Paris 1862. Du Bos, l'Abbé: Réflexions critiques sur la Poésie et sur la Peinture par M. l'Abbé Du Bos, Nouvelle Edition. Dresde 1760.

Fontenelle: Oeuvres. Paris 1825.

La Bruyère: Oeuvres de La Bruyère. Nouvelle Edition par G. Servois. Paris 1878. (Les Grands Ecrivains de la France.)

La Rochefoucauld: Maximes. Paris 1869.

Le Bossu: Traité du Poème Epique par le R. P. Le Bossu. Paris 1693.

Le Sage: Oeuvres choisies. Paris 1810.

Malherbe: Oeuvres de M., recueillies et annotées par M. L. Lalanne. Paris 1862. Menagiana ou les bons mots et remarques critiques de M. Ménage recueillis par ses amis. Paris 1693.

Molière: Oeuvres, Nouvelle Edition par Despois et Mesnard. Paris 1873-1900. Montaigne, Michel de: Essais. Paris 1894.

Montesquieu: Oeuvres complètes avec les variantes des premières éditions par Ed. Laboulaye. Paris 1875.

Pascal, Blaise: Les Pensées avec une Préface et des Notes par Auguste Molinier. Paris 1877.

Perrault: Parallèle des Anciens et des Modernes, Nouvelle Edition. Amsterdam 1693.

Saint-Evremond: Oeuvres publiées par Mr. Des Maizeaux. Amsterdam 1739.
Racine, Jean: Oeuvres, Nouvelle Edition par M. Paul Mesnard. Paris 1865.
Rapin-Thoyras, Paul de: L'Histoire d'Angleterre. La Haye 1724.
Régnier, Mathurin: Oeuvres publiées par Courbet. Paris 1875.

Rollin: Histoire ancienne. Paris 1730.

Rousseau, J.-J.: Oeuvres complètes, Nouvelle Edition. Paris 1834.

Vertot, l'Abbé: Histoire des Chevaliers hospitaliers de S. Jean de Jérusalem, appelez depuis Chevaliers de Rhodes et aujourd'hui Chevaliers de Malte. Paris 1726.

Voltaire: Oeuvres complètes, Nouvelle Edition précédée de la vie de Voltaire par Condorcet en 50 vol. Paris 1883.

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

1) Die Stellenverweise auf die Lives beziehen sich auf die Gesamtausgabe der Werke Johnsons.

I.

Johnsons Urteil über Land und Leute in Frankreich.

Wie es zum richtigen Verständnis der Literatur eines Volkes von Bedeutung ist, daß man auch die politischen und sozialen Verhältnisse des Landes kennt, so kann es auch für die Auffassung der Beziehungen eines Autors zu einer fremden Literatur nicht nebensächlich sein zu erfahren, wie dieser über das Volk dachte, das diese Literatur erzeugte. Erwartet man doch auch von einem Manne, der eine Nation in ihrem Wissen und Können, in ihrem Fühlen und Trachten, kurz in ihrem ganzen geistigen Leben, das in der Dichtung seinen Ausdruck findet, studiert hat zumal wenn er, wie Johnson, das Land mit eigenen Augen sah

volles und beachtenswertes Urteil.

ein

ganz besonders wert

In dieser Hoffnung wird man nun bei Johnson bitter enttäuscht. So genau er auch die französische Literatur kannte, so fern standen ihm Land und Leute in Frankreich. Seine Urteile, die ganz allgemeiner Art sind, und die nur beweisen, daß ihm das Wesen der Franzosen vollkommen fremd ist, bekunden eine große Geringschäßung. Die Vorurteile, die Johnson von vorn= herein ihnen entgegenbringt, sind so groß und so fest eingewurzelt, daß sie ihm ein unparteiisches Schauen und eine gerechte Beurteilung der fran= zösischen Eigenart unmöglich machen.

In jener von einem stark ausgeprägten kosmopolitischen Geiste getragenen Zeit fällt diese engherzige Auschauungsweise um so mehr auf. Mit Bedauern berichten seine Freunde von dieser seltsamen Voreingenommenheit, die sie sich nicht erklären können. 1) Wie Joshua Reynolds, der berühmte Porträtmaler des 18. Jahrhunderts, erzählt, betrachtete Johnson jeden Ausländer von vornherein so lange als einen Narren, bis dieser ihn von dem Gegenteil überzeugt hatte (Misc. II 226). Den Franzosen gegenüber aber war diese Voreingenommenheit so groß, daß jede gegenteilige Beweisführung an ihr scheiterte; sie war unüberwindlich“ (ibid.).

1) Siehe Hawkins (I 486), Mrs. Piozzi (Misc. I 216), Joshua Reynolds (Misc. II 226), Langton (Bosw. 433).

« PreviousContinue »