Wort und Glaube: Beitrage Zur Fundamentaltheologie Und Zur Lehre Von Gott, Volume 2

Front Cover
Mohr Siebeck, 1969 - Religion - 445 pages
English summary: This new collection of articles - the first appeared in 1967 in the third edition - retains the same title, which reflects exactly the intention of the author: to do justice to the encounter of the Christian faith with modern times through a type of thought which preserves the legacy of the Reformation. German description: In dieser Aufsatzsammlung vereinigte Gerhard Ebeling in thematischer Auswahl Studien zur Fundamentaltheologie und Gotteslehre aus den Jahren 1960 bis 1968. Drei von ihnen erschienen darin zum ersten Mal. Das Gewicht, das auf der Interpretation bedeutender Texte der Uberlieferung liegt (vor allem: Augustin, Petrus Lombardus, Thomas von Aquin, Luther, Melanchthon, Descartes und Schleiermacher), ist nach Uberzeugung des Verfassers fur eine systematisch-theologische Grundlagenbesinnung unerlasslich. In der heute um sich greifenden Verwirrung in Bezug auf das Reden von Gott und die Sache der Theologie sowie angesichts der zunehmenden Anfalligkeit fur die Faszination der Schlagworte besteht die Funktion dieses Buches darin, zu geduldiger und besonnener theologischer Urteilsbildung anzuleiten. Es erfordert vom Leser Mitarbeit, wie es denn fur den Verfasser selbst eine Vorarbeit fur die von ihm damals geplante Fundamentaltheologie (im Sinne einer Lehre vom Wesen der Theologie) war. Obwohl der im Jahre 1960 herausgekommene und 1967 in dritter Auflage erschienene Aufsatzband Wort und Glaube nicht als erster Band gekennzeichnet war, hielt Gerhard Ebeling an diesem Obertitel fest, weil er der Intention seiner Arbeit Ausdruck gab: der Begegnung des christlichen Glaubens mit der Neuzeit durch ein Denken gerecht zu werden, welches das Vermachtnis der Reformation im Weiterdenken wahrt.Im Vorwort wird dargelegt, inwiefern jene Devise Wort und Glaube trotz, ja wegen der theologischen Wandlung Ende der sechziger Jahre an Bedeutung gewonnen hatte. In dem Masse, wie die Gefahr drohte, dass in einer Art Schwindelanfall den Theologen ihr Thema verloren geht, wuchs die Dringlichkeit dessen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Krise des Ethischen und die Theologie
42
Terminus Fundamentaltheologie betrifft so halte man sich vorläufig
45
Hauptprobleme der protestantischen Theologie in der Gegenwart
56
fügige stilistische Korrekturen unverändert geblieben Nur an zwei
70
Der Grund christlicher Theologie
72
Verantworten des Glaubens in Begegnung mit dem Denken M Heideggers
92
Hermeneutische Theologie?
99
Zeit und Wort
121
Profanität und Geheimnis
184
Der hermeneutische Ort der Gotteslehre bei Petrus Lombardus
209
Existenz zwischen Gott und Gott
257
Was heißt ein Gott haben oder was ist Gott?
287
Schleiermachers Lehre von den göttlichen Eigenschaften
305
Die Botschaft von Gott an das Zeitalter des Atheismus
372
Gott und Wort
396
Bibelstellen
433

Gewißheit und Zweifel
138

Common terms and phrases

About the author (1969)

Gerhard Ebeling, Geboren 1912 in Berlin. 1938 Promotion; 1946 Habilitation und o. Professor fur Kirchengeschichte in Tubingen; 1954-56 und 1965-68 o. Professor fur Systematische Theologie in Tubingen; 1956-65 o. Professor fur Systematische Theologie, Dogmengeschichte und Symbolik in Zurich; 1968-79 o. Professor fur Fundamentaltheologie und Hermeneutik in Zurich. Gestorben 2001.

Bibliographic information