Page images
PDF
EPUB

um

feln, ob diese Reliquien, welche in Aschenberg's Bergischem Taschenbuche zur Belehrung und Unterhaltung in den Jahren 1800 und 1801 veröffentlicht wurden, gerade von Ossian herrühren, aber es weht doch darin ein dem seinigen nahe verwandter Geist.

4) Edward Jones gab einen schätzbaren Beitrag zur älteren Geschichte der Poesie und Musik, besonders der walisischen oder welschen Barden, unter dem Titel: Musical and poetical relics of the Welsh bards, preserved by tradition and authentic manuscripts, never before published“. London. 1785, heraus. Die Sammlung ist sehr zablreich.

5) Ancient Erse poems. London. 1784. Sie waren vorher stückweise in the Gentleman's Magazine“, Bd. 52 u. 53, erschienen. Sie sind bekannt gemacht von Thomas Ford Hill, der lange Zeit für Alterthümer und Länderkunde reiste und zu Aviana in Apulien im Jahre 1795 starb. Seine erste Reise machte er nach Schottland im Sommer 1780, sich von der Echtheit der ossianischen Lieder, die eben damals am heftigsten bestritten wurde, durch Aufsuchung der Ueberreste der ersischen Sprache in dem Hochlande selbst zu überzeugen. Die Früchte dieser Reise waren scharfsinnige Beobachtungen über den Ossian und jene ersischen Lieder.

6) „Vier neu entdeckte Gedichte Ossian's“, gesammelt im Hochlande von Schottland durch Dr. Young, erschienen in den „Transactions of the Royal Irish Academy“. Dublin. 1787. Das Original ist mit einer englischen Uebersetzung begleitet. Sie waren zum Theil schon zu Perth 1786 durch einen Buchdrucker, Namens Gillies, gedruckt. Auch daraus ergiebt sich, dass Macpherson alte galische Gesänge vor sich gehabt, dass er aber verschönert, und dass er besonders den Plan des Ganzen im Fingal zusammengesetzt habe. Ins Deutsche sind diese vier neu entdeckten Gedichte Ossian's ebenfalls übersetzt und unter dem Titel: „Neu aufgefundene Gedichte Ossian's“ zu Frankfurt 1792 erschienen. Meerane.

A. F. Nicolai,

Oberlehrer.

Beiträge

zur

Feststellung und Erklärung des Shakespeare-Textes.

Von

Ed. Tiessen.

IX. King Lear.

(A. I. Sc. 1.) Election makes not up on such conditions.

Delius erklärt: „Die Wahl schliesst nicht ab, entscheidet sich nicht, bei solchen Bedingungen." Das Verbum to make up ist hier indess elliptisch in derjenigen intransitiven Bedeutung gebraucht, in der es sonst mit to somebody oder to something verbunden zu werden pflegt: Unter solchen Bedingungen tritt oder wagt sich die Wahl an ihren Gegenstand gar nicht heran.

(Ibid.) And well are worth the want that you have wanted.

Das heisst nicht: die Entbehrung, die Ihr erfahren,“ sondern: die Ihr gewollt habt.

(Ibid.) There is further compliment of leave-taking between France

and him.

D.: „Es wird noch weitere Abschiedsceremonien zwischen dem Könige von Frankreich und Lear geben.“ Lear hat den König von Frankreich schon mit den Worten verabschiedet: be gone, without our grace, our love, our benison. D. fasst diese Worte zwar als an Cordelien gerichtet auf, indess lassen die unmittelbar folgenden : Come, noble Burgundy, mit denen Lear Frankreich den Rücken wendet, keinen Zweifel über die richtige Bedeutung. Es kann also von weiteren Abschiedscom

plimenten zwischen Lear und Frankreich nicht die Rede sein; die hier vorliegende Stelle ist als Anknüpfung an den von Regan ausgesprochenen Gedanken: Such unconstant starts are we like to have from him, as this of Kent's banishment, und als Fortsetzung desselben aufzufassen; man wird sich mithin entschliessen müssen zu lesen: There is to be, oder there will be, further complement (nicht compliment) of the leave-taking between France and him.

(Sc. 2.)

Wherefore should I
Stand in the plague of custom, and permit
The curiosity of nations to deprive me,
For that I am some twelve or fourteen moonshines
Lag of a brother,

In As You Like It, welches das heitere Janusgesicht zu dem ernsten des Lear bildet, spricht ein anderer jüngerer Bruder denselben Gedanken aus: The courtesy of nations allows you my better, in that you are the first-born. Im Hinblick darauf möchte ich aus der Incorrectheit des Verses: The curiosity of nations to deprive me, den Schluss ziehen, dass Sh. auch hier courtesy, nicht curiosity, geschrieben habe. Irgend ein Abschreiber oder erster Herausgeber, der courtesy nicht durch höfischen Brauch oder Höflingsthum, sondern nur durch Höflichkeit zu erklären wusste, mag darin einen Widerspruch mit to deprive me gesehen und curiosity an die Stelle gesetzt haben.

(Sc. 4.) That such a king should play bo-peep. D.: „Bo-peep ist eine jetzt nicht mehr gebräuchliche Bezeichnung eines Versteckenspielens.“ To play at bo-peep ist unter englischen Kindern als Bezeichnung des Versteckenspielens noch jetzt gäng und gäbe. In einem Kinderreim heisst es: Little bo-peep went fast asleep: Bo-peep ist das Kind, welches im Winkel stehen muss, während die andern sich verstecken.

(Ibid.) That it had it head bit off by it young. Hier ist it wohl nicht eine ältere Form für its, sondern eine kindlich unvollkommene Aussprache von its, wie in King John: Go to it grandam, child; give grandam kingdom, and it grandam will etc.

(Ibid.) The untented woundings of a father's curse. Das sind nicht Verwundungen, die nicht gestopft, sondern die wegen ihrer Tiefe nicht einmal sondirt werden können.

(Sc. 5.) To take it again perforce! Dies kann sich sicherlich nur auf Goneril's Gewaltthätigkeit, nicht auf eine Absicht Lear's beziehen, das Fortgegebene wiederzunehmen.

(A. II. Sc. 1.) Intelligence is given where you are hid:

D.: „Der Satz ist nicht so zu verstehen, als ob dieser Versteckplatz schon ausgekundschaftet sei.“ Ihn so zu verstehen, ist doch wohl das Natürlichste und unterliegt gar keinem Bedenken. (Ibid.)

have you nothing said Upon his party 'gainst the duke of Albany? D.: „Ob er nichts auf Seiten Cornwall's gegen Albany gesagt.“ Was könnte ihm das bei Cornwall schaden? Viel glaublicher ist die Erklärung: Habt Ihr nichts über seine Parteinahme gegen Albany gesprochen?

(Ibid.) Draw: seem to defend yourself. Now quit you well!

Aus D.'s Anmerkung: „Edgar soll sich der ihm von Edmund zugedachten Rolle gut entledigen,“ geht hervor, dass er in diesen Worten das Laut und Leise nicht richtig vertheilt. Sie werden in Verbindung mit dem Folgenden so gesprochen:

Laut: Draw !
Leise: Seem to defend yourself,
Laut: Now quit you well!
Yield: come before

my

father. Lights, ho, here! Leise: Fly, brother.

Quit you well heisst demnach: Nimm Dich zusammen! In derselben Bedeutung steht das Verbum in As You Like It: He that escapes me without some broken limb shall acquit him well.

(Ibid.) If I would stand against thee, would the reposal

Of any trust, virtue, or worth, in thee, Archiv f. n. Sprachen. LVIII.

11

Nach D.’s Meinung ist virtue or worth dem reposal of any trust coordinirt. Es ist aber ohne Zweifel zu construiren: the reposal of any trust, of any virtue or worth; -- würde man Dir soviel Zuverlässigkeit, Tugend oder Werth beimessen, um Deinen Worten zu glauben ?

(Ibid.)

threading dark-eyed night, D. unterlässt anzumerken, dass in dem eye in dark-eyed der Doppelsinn Nadelöhr steckt.

(Sc. 2.) hundred-pound knave, Dies bedeutet weder Einen der hundert Pfund besitzt oder soviel zu verzehren hat, noch Einen, der nur hundert Pfund wiegt, also ziemlich leicht ist, sondern einen bettelhaften kleinen Junker, dessen Land bei der Einschätzung zur Grundsteuer nur auf hundert Pfund taxirt ist.

(Ibid.) one-trunk-inheriting slave, Das heisst, nicht: der nur einen Koffer, sondern: der nur eine halbe Pluderhose besitzt oder geerbt hat; einer von zwei jüngeren Söhnen, deren väterliches Erbtheil zusammen in einer Pluderhose bestand.

[blocks in formation]

66

D.: „Garb ist die äussere Erscheinung, wie sie sich in Tracht und Haltung darstellt. Kent thut einer solchen Gewalt an, ganz im Widerspruch mit seiner eigentlichen Natur. Staunton fasst his nature als its nature, also auf garb bezüglich. Staunton's Auffassung ist die richtige; garb heisst ferner nicht äussere Erscheinung, sondern Lebensart, das italienische garbo; in abgeleiteter Bedeutung Umgangssprache. (Ibid.) though I should win your displeasure to entreat me to 't.

D.: Wenn ich Euch auch in Eurem Missvergnügen dazu vermögen könnte, dass Ihr mich auffordertet, ein Spitzbube zu werden.“ Your displeasure, ineint D., stehe in Kent's gesuchter Redeweise für you in your displeasure. Die gesuchte, euphui

« PreviousContinue »