Page images
PDF
EPUB

fte in Athen, Sparta, Rom einzog, das Grab der Freiheit und Sittlich leit und Volfethümlichkeit. Diese Kenntniß ist nädst der Religion der Lehrstoff, der die fittlichen Aräfte am meisten zu einer edlen Thätigkeit ruft. Darum muß fie aud in der Schule mit Anstrengung getrieben werden, damit wie bei allem unterrichte, der Geist sich übe, eingeengt werde, straff bleibe, sich zu festem Willen fräftige, sich nicht etwa durch Leserei in eine uferlose Breite verliere, etwa in die Schwärmerei der Genuß- und Zerstreuungssucht, die mit Tagesbegebenheiten augelt und hająt nach dem, was den Geist Fißelt u. . w."

Doch wir brechen hier ab. Das Tagebuch giebt, wie schon oben gesagt, ein gutes, und sicherlich ganz getreues Bild von dem Leben und Streben ber Soule, der jüngste fünfzehnjährige Schüler der Klasse hat das Buch geführt und se erflären sich daraus mange Mangelhaftigkeiten, welche der Lebrer abftohtlich stehn ließ, um auch den geringsten Schein einer Täuschung fern ju halten.

Wie Chamiffo ein Deutscher wurde, von Dr. $üfer, Progr. der Realsõule in

Male 1847.

Der Verfasser nimmt in vorstehender Schrift mit großer Berdheidenheit weder auf den Gelehrten noch auf den Methodifer Rüdsicht, sondern wendet fit an das große Publicum und will zugleią zeigen, in welchem Sinne und in wel. cher Weise in der dortigen Schule die Literaturgeschichte betrieben werde. Die belannte Arbeit von Ampère über Ch. in der Revue des deux mondes (Mai 1840) ist durdy Vermittelung eines Auffages in the foreign quaterly Review (LXXII January 1846 p. 412) mit kritischer Sorgfalt benußt worden und ør. b. hat in anziehender Weise vor dem Leser den geistigen Proceß entwidelt, demzufolge Chamisso seine Nationalität aufgab und nach vielen Kämpfen sich die fremde vollständig aneignete.

Alphabetischer Verzeichniß mehrerer in der Oberlausts üblichen, ihr zum Theil

eigenthümlichen Wörter und Nebensarten. 18. St. (II. Nadtr. III St.)

von Dr. A. G. Anton. Progr. des Gymn. in Görlig 1847.

Der rühmlichst befannte Verf. ist tros seines hohen Alters unermüdlich in der Weiterführung seiner nun vor 22 Jahren begonnenen Forsgungen, welche den Freunden solcher wissenschaftlichen Bemühungen gewiß Höost willkommen sein werden. Wir erhalten hier Nachträge zu dem Buchstaben G., welche in belannter Weise gearbeitet sind und sehr viel Neues und Interessantes darbieten.

[ocr errors]

Druckfehler.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

114

11

N

[ocr errors]

Seite 91 Seile 8 ftatt gebehnten lies gelehrtem.

93 22 st. factisch I. serbisa.
94

6 st. rabota 1. robota.
9 st. marmor das erstemal mramor.
14 st. der Hindus I. den piatus.
20 ft. r I. er.

27 st. pj 1. kj.
98 24 ft. Länder 1. Lieder.
108 26 st. prvyi I. prvnji.
111

2 st. das Neutrum 1. der Plural.

23 streiche: fomisde. 152 1 von unten der griechischen Verse in der Unm. st. d'á I. ra. 153 2

des Tertes st. seine I, rein. 154 15 von oben ft. Biffa I. Lissa.

Anm. 1. st. Schiavon 1. Schiavoni: 155 Zeile 2 des Tertes W. u. I. spätern. 157

any des Tertes v. u. 1. Patras.

2 der ersten Anm. st. 1812 1. 181.
Die leßte Anm. auf dieser Seite gehört zu 3. 18 der vorhergehenden,

wo von der Eroberung Korinthe die Rede ift.
159 Beile 1 st. Friedrich Badrero I. Friedrich Badrero.
160 Ver® 9 st. To I. ta.
Zeile 5 des Tertes v. u. I. ve 'rávns.
4

1. Να ήτον.
3

Ι. να ορίση. .
2 » » » 1. τ' άρματα, πάντοτ' ανδρειωμένοι.
1

1. πάντα.
Anm. 2 I. dieser.
162 Zeile 14 st. u I. 'x.

10 . βρίσκεται.

In der zweiten Anm. 3. 1 1. Markusplaß. 8. 2 u.

ft. Cpern 1. Cypern. 3. 3 1. Es besaß Areta. 163 Zeile 12 I. an Glanz. In der Anm. 3. 7 y. u. I. Papetane

3. 6 v. u. st. des l. der 164 2 des Textes v. u. gehört die Note (auf der f. S.) zu Tbiglyo. 166

2 des 2ten Abs. ft. Gerichte 1. Gedicte.

3 des Tertes v. 4. I. genährte. 167 13 I. die Ausgangspunfte.

des 2ten Abs. 1. Byzantiner.

3 u. 2 von unten 1. der heiligen Siebensoldfer.
168 16 v. u. 1. hießen.
169

7 der deutschen Verse I. der Erforinen.
170 2 der griech. Verse in der Anm. I. svátpopriv.
171

1 der Deutschen Verse I. Er war.
172 1 der griech. Verse I. gpvet.

N

[ocr errors]
[ocr errors]

N

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

11

[ocr errors]

Seite 173 Seile 5 $. u. lies Dank ben, 175

2 1. unserer. 20 I, Magéos.

4 des Tertes v. u. I. in Bezug.
176 1 l. für jeden.

2 statt caploëlinischen lies 'aploëlinischen.
13 Ι. ασπαστη.
19 nadi das ist das Komma zu streichen.
4 v. u. statt Infolvenz 1. Insolenz.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Zum II. Bande.

299

[ocr errors]

N

[ocr errors]

N

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

N

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

307

[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

8 v. u. ist statt den Untergang zu feßen : der u.
5
meisterhaft

massenhaft.
9 Anm. 2 diesen

dürfen.
14 y. u. ist
nur

noch.
12 v. u.

i nach demüthigenden noch einzushieben: aber. 10 v. 0.

statt Gedichten zu Teßen: Geschiden. 21

seine bethörenden , Sinnbethörende. zornigen

Zornige. 14 v. U.

nadh was einzuschieben: 18.
8

statt gleidh förmiger zu reßen: gleichgültigerer.
7
nadi

noch.
9

bio jeßt ist zwar zu reßen: bis jeßt ist zwar nicht Idi rohlage zuerst den nächsten Weg ein ju

Teßen: Id schlage zunächst den ersten Weg ein. 22

löslid) zu repen: läßlich.
7

nach lyrischem ein Kolon zu reßen.
20 , statt behauptet zu seben: behaupten.
24
Kreise

Preise.
29

unselbstständigen zu reßen unselbstständigerm. 8 Geschränktheit

Geschraubtheit.
21
nach frei das sich zu streichen.

".
statt Aufgabe zu repen: Uusgabe.

[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

{

« PreviousContinue »